Die Gralsburg

Die Gralsburg ist der Ort, an dem der Sage nach der Heilige Gral aufbewahrt und von der Gralsgemeinschaft geschützt wird. In keiner der überlieferten Quellen wird der Ort der Gralsburg genau gekennzeichnet, sodass man diesbezüglich nur Mutmaßungen anstellen kann. Überliefert ist nur, dass die Burg an einem Fluss oder See liegt. Da die Gralssage oft in einem Zusammenhang mit der Legende um König Artus vorkommt, wurde oft angenommen, dass die Gralsburg in England liegt. Hier vermutet man die Burg entweder in der Umgebung von Glastonbury oder Winchester.

Weitere Orte, an denen die Gralsburg gestanden haben soll, sind St. Michael`s Mount in Cornwall, Montségur in Frankreich, die spanischen Pyrenäen oder sogar die Burg Wildenberg im Odenwald, auf der Parzival zeitweise lebte und arbeitete. Weitere mögliche Orte sind Montsalvens in der Schweiz oder Valencia. Als Gral galt auch eine Achatschale des Hauses Habsburg, die heute in Wien aufbewahrt wird.

Wolfram bezeichnet die Gralsburg mit dem Wort „Munsalvaesche“, das von dem okzitanischen Wort für „Heilsberg“ oder „Wilder Berg“ abgeleitet werden kann. Man vermutet die Burg, die...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen