Abschnitt 21-30

Abschnitt: 21

Seite: 46

Schauplatz: Straßenkreuzung (im Cadillac)

Person(en): Mr. Edwin / Konsulatssekretär (literarischer Impresario des Amerikahauses)

Inhalt: Fahrt zum Hotel - Gedanken von Mr. Edwin über seinen Vortrag im Amerikahaus

Der berühmte und preisgekrönte amerikanische Dichter Mr. Edwin ist in der Stadt eingetroffen und fährt in dem Cadillac des Konsuls über die Kreuzung. Er ist gekommen, um am Abend einen Vortrag über die Ewigkeit des Geistes und über „die unvergängliche Seele des Abendlandes“ zu halten. Er fühlt sich plötzlich müde und alt, geplagt von Zweifeln, und fragt sich, welche Botschaft er den Menschen übermitteln könne. Er erkennt, dass er nichts Tröstendes in dieser zerstörten Stadt zu sagen habe. Er zweifelt an seinem Wissen und überlegt, ob er nicht besser schweigen solle. Vielleicht würde er in dieser Stadt sterben, geht ihm durch den Kopf, und er sieht plötzlich den schwarzen Cadillac als Sarg vor sich.

Abschnitt: 22

Seite: 49

Schauplatz: Straßenkreuzung (auf dem Fahrrad)

Person(en): Dr. Behude

Inhalt: Auf dem Weg von der Klinik zu Schnakenbach -  Gedanken über seine Patienten

Dr. Behude, noch etwas geschwächt, ist mit dem Rad auf dem Weg zu Schnakenbach, dem er ein Rezept für ein Wachhaltemittel bringen will. Er denkt über den am Abend stattfindenden Vortrag von Mr. Edwin nach und reflektiert über Emilia und Philipp. Er hält Emilia psychisch für gefährdeter als Ph...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen