Beziehung Messalina, Alexander, Emmi und Hillegonda

Messalina verbringt ihre Zeit praktisch ausschließlich mit der Organisation von Feiern, bei denen Sex und Alkohol im Mittelpunkt stehen. Sie ist stetig auf der Suche nach Unterhaltung und nach möglichen Gästen und Sexualpartnern für ihre Feste und Orgien. Ihr geht es nur um die momentane Lustbefriedigung. Die Beziehung zu Alexander ist nicht liebevoll, sondern bizarr, da in ihr alles Amoralische erlaubt ist. Sie ist stark und gewalttätig und verprügelt Alexander nach einem Seitensprung.
Alexander ist ein Frauenheld, der mit seinem Ruhm Frauen anlockt. Er hat Affären mit wechselnden Geliebten, ist aber ein schlechter Liebhaber. Er hat ein zwiespältiges Verhältnis zu seiner Frau. Einerseits verehrt er sie und liebt Sex mit ihr zu haben, anderseits findet er sie monströs, äußerlich abstoßend. Er fürchtet ihre ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen