Beziehung Josef und Odysseus Cotton

Odysseus Cotton, ein farbiger amerikanischer Besatzungssoldat aus Mississippi, ist zu Besuch in Deutschland. Er will sich als Tourist die Stadt anschauen und ist guter Laune. Vor dem Bahnhof wartet der beinahe 70-jährige Dienstmann Josef. Er hat zwei Kriege durchlebt und seine Familie im Zweiten Weltkrieg verloren. Er bietet an, Odysseus‘ Kofferradio zu tragen. Er schätzt Odysseus als großzügig ein und erhofft sich einen guten Lohn, ein Bier und eine Brotzeit.

Odysseus engagiert Josef als Träger seines Kofferradios. Trotz der Unterschiede verstehen sich die beiden und sind sich sympathisch. Der große Odysseus erblickt in Josef ein alt gewordenes Kind. Josef fühlt sich von der Ausstrahlung des hochgewachsenen „Siegers“ angezogen. Sie gehen gemeinsam in die Stadt und erleben die Stadt wie einen Ort, an dem unerklärliche, bedrohliche Mächte wirken. Odysseus wird von zwielichtigen Händlern, Prostituierten und Zuhältern angesprochen, lässt sich aber nicht auf sie ein. Odysseus und Josef schlendern...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen