Figurenkonstellation

Aus Einzelfiguren, die zufällig zur gleichen Zeit am gleichen Ort erscheinen, formieren sich Haupt- und Nebenfiguren, Figurengruppen und -paare. Die Schicksale der Personen sind weitgehend miteinander verknüpft. Susanne kennt Messalina und Alexander und trifft Odysseus und Josef in einer Wirtschaft. Philipp soll Mr Edwin interviewen und wird mit ihm verwechselt. Der Psychiater Dr. Behude behandelt nicht nur Philipp und dessen Ehefrau Emilia, sondern auch Schnakenbach und die Baronin. Kay will einen deutschen Dichter kennenlernen und trifft zufällig Philipp. Nur die amerikanischen Lehrerinnen, Mrs Burnett und Mrs Wescott, kommen nicht mit den anderen Figuren in Kontakt, so, wie die anderen Teilnehmerinnen ihrer Reisegruppe. Bestimmte Figurenkonstellationen, vor allem Paare, Familienmitglieder und Menschen mit den gleichen Interessen sind interessant, weil ihre Beziehungen wesentliche Problematiken und Spannungsfelder enthalten.