Ezra

Abschnitte 35 – 56 – 77 – 87 – 91 – 92 – 94 – 95 – 97

Ezra hat fuchsrotes kurzgeschnittenes Haar und einen neumodischen Haarschnitt. Er ist wie Heinz elf Jahre alt. Er ist halbdeutsch und von seiner Mutter zweisprachig erzogen worden. Als er fieberkrank im Bett lag, hat ihm seine Mutter deutsche Märchen vorgelesen. Wenn sie glaubte, er wäre eingeschlafen, hat sie ihm das „Märchen“ von den Großeltern, das von Deportation, Leid und Tod handelt, erzählt.

Seine jüdische Mutter musste aufgrund des Holocausts fliehen. Sie lebt noch in der Furcht vor Deutschland und will deutschen Boden nicht mehr betreten. Seine Großeltern gehörten zu den ersten Juden, die aus Berlin deportiert wurden. Sie sind in einem Konzentrationslager ermordet worden.

Er besucht nun Deutschland allein mit seinem Vater, da seine Mutter in einem Hotel in Paris g...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen