Charakterisierung Tybalt

Tybalt ist Lady Capulets Neffe bzw. Julias Cousin und eine der streitsüchtigsten Figuren im Stück (III, 1, 121). Dabei wird er derartig von seinen Gefühlen geleitet, dass er jegliches Maß verliert und in seiner Wut jede Grenze überschreitet. Tybalt ist geradezu besessen von der Auseinandersetzung zwischen den Capulets und den Montagues. Er projiziert seinen gesamten Hass auf die Montagues, obwohl er dafür, objektiv betrachtet, nicht den geringsten Grund hat.

Von Mercutio wird Tybalt als eitel und eingebildet beschrieben, allerdings auch als hervorragender Fechter und gefährlicher Gegner: „Oh, er ist ein beherzter Zeremonienmeister der Ehre. Er dicht, wie ihr ein Liedlein singt; hält Takt und. Maß und Ton. Er beobachtet seine Pausen: eins – zwei – drei: - dann sitzt Euch der Stoß in der Brust. […] Ein Raufer! Ein Ritter vom ersten Range, der Euch alle Gründe eines Ehrenstreits an den Fingern herzuzählen weiß“ (2. Akt, 4. Szene, S.54).

Tybalt sorgt bereits am Anfang des Stückes für die erste Auseinandersetzung während des Dienerstreits. Hier beschi...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen