Monologe

Definition

Bei einem Monolog handelt es sich um ein Selbstgespräch, das sich an keinen klar erkennbaren Zuhörerkreis richtet. Im übertragenen Sinne fungiert j…

...

Lady Macbeths Monolog

Der erste längere Monolog (vgl. S.21ff.) wird in Macbeth nicht vom Titelhelden selbst, sondern von seiner Frau gehalten. Er hat eine nicht zu unterschätzende Bedeutung für den weitere…

...

Macbeths erster Monolog

Als Gegenfolie zu Lady Macbeths regelrechter Mordlust kann der erste längere Monolog ihres Ehemanns (vgl. S.26f.) gedeutet werden. Bei ihm ist k…

...

Macbeths zweiter Monolog

Macbeths zweiter Monolog (vgl. S.32f.) ist nicht von einer klaren Argumentationslinie, sondern von Emotionalität durchgezogen. Er spiegelt seinen aufgewühlten G…

...

Macbeths dritter Monolog

Macbeths letzter großer Monolog findet bereits am Anfang des dritten Aktes statt (vgl. S.50f.). Er führt geradewegs auf die Peripetie des Dra…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen