Entstehung und autobiografische Bezüge

Verfassung und Uraufführung

Wann genau das Drama „Hamlet“ von Shakespeare geschrieben und wann es das erste Mal uraufgeführt wurde, kann nicht exakt herausgefunden werden. Schon im Jahre 1590 kursiert in England ein Theaterstück, der sogenannte Ur-Hamlet, von dem nicht ausgeschlossen werden kann, dass es aus Shakespeares Feder stammt und eine Vorläuferversion seines späteren Dramas verkörpert. Allerdings wird in der Forschung davon ausgegangen, dass „Hamlet“ vermutlich um 1601 verfasst worden ist.

Im Jahre 1602 taucht im Verzeichnis der Londoner Verleger, Buchdrucker und Buchhändler ein Eintrag auf, der…

...

Verschiedene Druckfassungen

Ein paar Jahre später, also im Jahre 1605, erscheint ein Druck (Q2), der für die heutigen Textausgaben und Theateraufführungen noch relevant ist. Dieser Druck ist jedoch nicht der einzige, der als authentische Textgrundlage für Shakespeares „Hamlet“ herangezogen werden kann. Nach Shakespeares Tod im Jahre 1623 erscheint im sogenannten „First Folio“, einer von zwei Kollegen zusammengestellten Gesamtkollektion der Werke Shakespeares, eine etwas andere Version des „Hamlet“-Textes.

Manchmal unterscheiden sich in ihr nur einige Wörter von der 1604er Fassung, manchmal sind in ihr jedoc…

...

Autobiografische Bezüge

Autobiografische Züge in Shakespeares Dramen mit Sicherheit zu identifizieren, ist immer eine Herausforderung, gerade auch aufgrund der Tatsache, dass es mehrere Fassungen der Texte gibt, die unterschiedliche Schwerpunkte in den Vordergrund rücken. Im Druck der 1604er Fassung fehlt beispielsweise ein langer Abschnitt im zweiten Akt, in dem Hamlet die schauspielerische Konkurrenz durch sogenannte Kindertruppen kritisiert.[3] Genau ein Jahr vor der 1604er Fassung ist Jakob I. Königin Elisabeth I. auf dem englischen Thron gefolgt. Noch im selben Jahr übernimmt er die Patronage für sie und sie benennen sich ihm zu Ehren in „The King’s Men“ um. Die Frau Jakobs I. ist zu diesem Zeitpunkt die Schirmherrin einer Kindertruppe. Es ist daher n…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen