Hamlets Monologe

Hamlets Monologe als Stufen des Dramenaufbaus

Da es im Drama keine erzählerische Instanz gibt, bieten Monologe die Möglichkeit, das Innenleben der Charaktere darzustellen. Nach antikem Vorbild verkörpern die Monologe unverzichtbare Bestandteile der Dramenhandlung. Sie sind in „Hamlet“ deshalb besonders wichtig, da das zumeist falsche Spiel der Protagonisten am Hofe fast nie einen Blick auf die wahre Gedankenwelt der Figuren zulässt.

Claudius und Ophelia bekommen zwar ebenfalls die Möglichkeit, sich dem Publikum in Selbstgesprächen mitzuteilen, aber keiner ihrer Monologe hat eine vergleichbare Länge und Intensität wie die von Hamlet. Es ist somit nicht verwunderlich, dass die berühmtesten Zitate beinahe allesamt aus Hamlets Monologen stammen (siehe Abschnitte „Wichtige Zitate“).

Hamlets Monologe unterstreichen seine Isolation am Hof. Mit Ausnah…

...

Hamlets Monologe in der Exposition (1.Akt)

Monolog während der Hochzeitsfeier von Gertrude und Claudius (1.Akt/Szene 2, S.19f.)

Hamlets erster Monolog ist die erste Gelegenheit für den Zuschauer, sich ein umfassendes Bild in Bezug auf die im Drama vorherrschenden Spannungen zu machen. In einer gefühlsgeladenen Rede voller Interjektionen, Ausrufen und Apostrophen (vgl. Stilmittel) drückt Hamlet aus, wie sehr ihn die Hochzeit seiner Mutter Gertrude mit seinem Onkel Claudius belastet. Die Geschehnisse am Hofe lösen bei ihm Weltekel aus: „Wie ekel, schal und flach und unersprießlich scheint mit das ganze Traiben dieser Welt. Pfui! Pfui darüber!“ (S.19).‘‘

Hamlet ist von der Tatsache angewidert, dass seine Mutter Gertrude sich so kurz nach dem Tod des Vaters mit Claudius verheiratet hat: „zwei Mond’ erst tot […] Bevor das Salz höchst frevelhafter Tränen der wunden Augen Röte noch verließ, war sie vermählt!“ (S.19f). Er hält er die Verbindung zwischen seiner Mutter u…

...

Hamlets Monolog in der Handlungssteigerung (2.Akt)

Monolog nach der ersten Schauspielaufführung (2.Akt/ 2.Szene, S.69ff.)

Im ersten Teil des Monologs wird Hamlet vom Eindruck der Schauspielaufführung gequält. Denn während er bis zu diesem Zeitpunkt über den realen Sachverhalt, die Ermordung seines Vaters, Stillschweigen bewahrt hat, haben die Schauspieler bei der Aufführung einer fikti…

...

Hamlets Monologe in der Peripetie (3.Akt)

Sein-oder-Nichtsein-Monolog (3.Akt/1.Szene, S.74f.)

Der bekannteste Monolog des Stücks und einer der bekanntesten Monologe der Weltliteratur ist in sich selbst keine direkte Schlüsselszene der Handlung. Hamlet ringt sich in ihm zu keinem neuen Entschluss durch und bezieht sich zum ersten Mal nicht auf den ihm aufgegebenen Racheplan oder die Vermählung von Claudius und Gertrude. Stattdessen beschäftigt er sich mit einer viel allgemeineren Frage des Lebens: Dem Tod (vgl. Szenenanalyse, Akt 3/Szene 1).

Der erste Satz seines Monologs legt die zentrale Fragestellung des gesamten Selbstgespräches offen: „Sein oder Nichtsein“ (S.74). Hamlet spricht nicht in der Ich-Perspektive, sondern benutzt den Kollektiv-Plural und wir für alle Menschen. Hamlet stellt die Frage in den Raum, ob es angesichts des Leids und der Mühe des Lebens nicht besser wäre, zu sterben.

Obwohl der Tod, dieses „unentdeckte[] Land, von des Bezirk kein Wandrer wiederkehrt“ (ebd., S.75), das Potenzial habe, die Menschen von den Leiden des irdischen Lebens zu erlösen, sei er doch so ungewiss, dass fast niemand ihn als Ausweg w…

...

Hamlets Monolog im Handlungsabfall (4.Akt)

Monolog, nachdem Hamlet Fortinbras Truppen getroffen hat (4.Akt/5.Szene, S.188f.)

Im letzten Hamlet-Monolog des dritten Aktes wurden bereits die Weichen für die sich anbahnende Katastrophe gestellt: Das Publikum weiß nun, dass Hamlet bereit ist, grausame Rache zu nehmen. Es ist daher bezeichnend, dass sich Hamlets Monolog im vierten Akt durc…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen