Halbschatten als Historischer Roman

Friedhof

Unter einem historischen Roman versteht man ein Werk, dessen Handlung in einer vergangenen Zeit spielt. Die Handlung bezieht sich zwar auf geschichtlich überlieferte Ereignisse und Personen, ist aber fiktional. Um einen solchen Roman verfassen zu können, muss der Autor zuerst umfassende Recherchearbeiten leist…

...

Reale Personen

Viele Figuren der Handlung sind reale Personen der Vergangenheit. Der Graue liest dem Erzähler beispielsweise einen Bericht über den Tod des Dichters Ewald Christian von Kleist vor, um ihm „den damals her…

...

Die realhistorische Marga

Im Zentrum der Handlung steht die Figur Margas. Die Informationen, die Timm zu ihrer Person liefert, sind verschiedenen Aufzeichnungen entnommen und erheben damit einen Realitätsanspruch. Margas El…

...

Fiktive Schauplätze und Figuren

Marga flog tatsächlich 1931 von Deutschland nach Japan, wo sie zuerst in Hiroshima landete. Hier trifft sie auf die beiden fiktiven Personen Dahlem und Miller. Daher ist die Erzählung von der Nacht, in der sie sich mit Dahlem in dessen Zimmer unterhält, reine Fiktion. Auch alle weiteren Treffen mit den beiden und die damit verbundenen Schauplätze gehören ins Reich der Erfindung. Dies Vorgehen ermöglicht es dem Autor aber, die Person Marga plastischer zu gestalten und in …

...

Die Stimmen der Vergangenheit

Schon das Zitat von Shakespeare aus „The Tempest“, mit der Roman beginnt, deutet an, dass das Buch eine merkwürdige Lebensgeschichte enthält, die das Interesse des Zuhörers weckt (S. 5). Im Folgenden wird der Leser nicht nur die Lebensgeschichte von Marga erfahren, sondern auch Au…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen