Inhaltsangabe

Der Roman „Halbschatten“ von Uwe Timm aus dem Jahr 2008 handelt von einem nicht näher benannten Erzähler, der nach der Wende von einem Stadtführer über den Invalidenfriedhof in Berlin geführt wird. Während ihres Besuches melden sich die Stimmen der Toten, die dort begraben sind, und erzählen Teile ihrer Lebensgeschichten.

Im Mittelpunkt der Handlung steht die deutsche Fliegerin Marga von Etzdorf, die von 1907 bis 1933 lebte. Der Erzähler wird auf sie aufmerksam, als er bei einem früheren Besuch des Invalidenfriedhofs den Grabstein einer jung verstorbenen Frau entdeckt, die zwischen vielen Militärs begraben wurde. Auf ihrem Grabstein steht nur: „Der Flug ist das Leben wert.“.

Dem Erzähler wird ein Stadtführer empfohlen, der sich „der Graue“ nennt und ein Experte bezüglich Marga ist. Der Graue kennt viele Fakten ihres Lebens und liest ihm verschiedene Unterlagen vor, die sich nach und nach zu einem Bild dieser jungen Frau zusammenfügen. Aus dem Leben von Marga wird vor allem von ihren Langstreckenflügen, von ihrem Rekordflug von Berlin nach Tokio sowie von ihrem Selbstmord in Aleppo berichtet.

Marga von Etzdorf ist die erste Frau, die alleine von Deutschland aus nach Japan vor dem Zweiten Weltkrieg fliegt. Als sie dort ankommt, sind keine Hotelzimmer mehr in der Stadt verfügbar. Christian von Dahlem, ein deutscher ehemaliger Kampfpilot, der in China Waffen verkauft, bietet ihr an, bei ihm in seiner Unterkunft zu übernachten. Da es ein großes Zimmer ist, wird dieses mit einem Vorhang geteilt, sodass sich die beiden hören, aber nicht sehen können.

In dieser Nacht erzählen sich die beiden bis in die frühen Morgenstunden hinein ihr Leben und Marga beginnt, Gefühle für Dahlem zu entwickeln. Diese werden aber nicht erwidert. Marga verbringt einige Zeit in Tokio und die beiden lernen sich näher kennen. Als Dahlem für längere Zeit nach China reist, fliegt auch Marga wieder zurück nach Deutschland.

Einige Zeit später taucht Dahlem unvermittelt in Berlin auf und die beiden treffen sich zu einem Essen. An diesem Abend haben sie auch körperlichen Kontakt miteinander. Doch am folgenden Tag stellt sich heraus, dass Dahlem nicht deshalb wiedergekommen ist, um mit Marga zusammen zu sein, sondern um sie dazu zu überreden, für den…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen