Zeitgeschichtlicher Hintergrund

Uwe Timms Novelle Die Entdeckung der Currywurst ist in das zeitgeschichtlich reale Setting am Ende des Zweiten Weltkriegs eingebettet. Die Lebensgeschichte der Hauptfigur Lena Brücker spielt sich in Hamburg ab, also in einer Stadt, die zu dieser Zeit besonders stark vom Krieg gezeichnet ist. Im Folgenden werden deshalb die wichtigsten zeitgeschichtlichen Ereignisse und Begriffe erläutert, die in Die Entdeckung der Currywurst eine Rolle spielen.

Das Ende des Zweiten Weltkriegs

Der Zweite Weltkrieg dauert von 1939 bis 1945. Es stehen sich Deutschland und seine Verbündeten (hauptsächlich Italien und Japan, die sogenannten ‚Achsenmächte‘) und die sogenannten ‚Alliierten‘ (hauptsächlich Großbritannien, die Sowjetunion, die USA, China und später das befreite Frankreich) in militärischen Auseinandersetzungen gegenüber.

Der Zweite Weltkrieg startet als Eroberungskrieg Deutschlands, das innerhalb weniger Jahre Polen, Norwegen und Frankreich sowie nahezu ganz Mitteleuropa und Griechenland besetzt. Vor allem die Juden, Sinti und Roma und die politische Opposition in Deutschland fallen dem grausamen Regime der Nationalsozialisten zum Opfer.

Anfang 1945 wendet sich jedoch das Blatt zugunsten der Alliierten. Während mehrere seiner Oberbefehlshaber dem deutschen Diktator Adolf Hitler die Gefolgschaft verweigern und aufgrund der aussichtslosen Lage heimlich eigene Verhandlungen mit Deutschlands Gegnern beginnen, pocht Hitler auf die Verteidigung Deutschlands bis zum letzten Mann.

Zu diesem Zweck ernennt Hitler am 29. April 1945 Karl Dönitz zu seinem Nachfolger. Auf dieses Ereignis verweist auch der Ich-Erzähler in Die Entdeckung der Currywurst, als er seine Erzählung beginnen lässt: „3.30: Hitler diktiert sein politisches Testament. Großadmiral Dönitz soll seine Nachfolge als Staatsoberhaupt und Oberbefehlshaber antreten“ (S. 16).

Obwohl Dönitz versucht, nach Hitlers Selbstmord weiterhin dessen harte Linie zu verfolgen, unterzeichnen am 8. Mai 1945 die entscheidenden Oberbefehlshaber der deutschen Wehrmacht die bedingungslose Kapitulation. Der Zweite Weltkrieg ist vorbei.

Am Ende liegen ein Großteil Mitteleuropas und nahezu alle bedeutenden deutschen Großstädte in Schutt und Asche. 65 Millionen Menschen hat der Zweite Weltkrieg das Leben gekostet. Deutschland wird in vier Besatzungszonen unter US-amerikanischer, britischer, sowjetischer und französischer Verwaltung aufgeteilt. Die Überlebenden – viele von ihnen sind Frauen, da der Großteil der Männer gefallen ist – nehmen die Arbeit am Wiederaufbau Europas auf.

Hitlers Selbstmord

Der Ich-Erzähler in Die Entdeckung der Currywurst lässt seine Zusammenfassung der Geschichte Lena Brückers „am 29. April 1945, an einem Sonntag beginnen“ (S. 16), also in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs. Das erste Ereignis dieses Tages, das er beschreibt, lautet: „2.00: Hitler Trauung mit Eva Braun. Trauzeugen sind Bormann und Goebbels“ (S. 16).

Nachdem am Vortag bereits Hitlers Verbündeter, der italienische Diktator Benito Mussolini, von italienischen Widerstandskämpfern erschossen worden ist, erkennt Hitler auch seine eigene aussichtslose Lage. Seines eigenen Endes gewiss, heiratet er seine langjährige heimliche Geliebte Eva Braun. Zu diesem Zeitpunkt hält Hitler sich bereits seit Beginn des Jahres nur noch im sogenannten ‚Führerbunker‘ im Garten der Alten Reichskanzlei in Berlin auf.

Am 30. April verteilt Hitler Giftkapseln an sein Gefolge. Gemeinsam mit Eva Braun, die eine der Kapseln schluckt, nimmt sich Hitler gegen 15:30 Uhr das Leben, indem er sich erschießt. Die Meldung von Hitlers Tod erreicht die deutsche Bevölkerung per Rundfunk erst am nächsten Tag. In der Mitteilung wird auch mit Hitlers Selbstmord noch Propaganda betrieben, die wahren Tatsachen werden vertuscht, der ‚Führer‘ nochmals zum Helden hochstilisiert.

Die Entdeckung der Currywurst greift dies auf: „Am 1. Mai meldete der Reichssender Hamburg: Der Führer Adolf Hitler ist heute Nachmittag auf seinem Befehlsstand in der Reichskanzlei, bis zum letzten Atemzug gegen den Bolschewismus kämpfend, für Deutschland gefallen“ (S. 86).

Dieser letzte Versuch, die öffentliche Stimmung noch einmal anzuheizen, fällt jedoch bei dem Großteil der kriegsmüden Deutschen nicht auf fruchtbaren Boden. Auch darauf weist Die Entdeckung der Currywurst mithilfe der Hauptfigur Lena Brücker hin, wenn sie entgegen den anders lautenden Anweisungen des Rundfunks den Menschen, denen si...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen