Trude Dohm

Trude Dohm lebt in einem „kompakten Bauernhaus“ (S. 32) etwas außerhalb von Mondsee, in dem sie Zimmer vermietet. Sie ist mit dem Lackierermeister Max Dohm verheiratet und die Schwester des ebenfalls am Hof lebenden Gärtners Robert Perttes, den alle den Brasilianer nennen. 

Die Quartierfrau, wie sie in Veits Schilderungen meistens genannt wird, ist Veits erster Kontakt, als er nach Mondsee kommt. Sie spricht nicht viel und ist recht unfreundlich, „eine Repräsentantin eines groben, maulfaulen Charmes“ (S. 33). Ein erster Konflikt kommt zwischen den beiden zustande, als Veit einige Mängel an der ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen