Zusammenfassung Kapitel: Die Verdonnerten

Seite: 11-31

Schauplatz: Spielplatz an der Sonnenallee, in der Schuldisko, in der Schule

Zeit: Eine Woche später, Oktober; Rückblende auf Miriams Geburt, die Geburt ihres Bruders

Person(en): Micha, der ABV, Miriam, Mario, Wuschel, Brille, der Dicke, Miriams kleiner Bruder, Miriams Mutter, Miriams Vater, ein Motorradfahrer, die Schulleiterin Erdmute Löffeling, ein Westberliner, ein paar Freunde des Westberliners, Miriams Freundin („das Schrapnell“), eine Petze

Inhalt: Micha ist fünfzehn Jahre alt. Seine Clique, die aus Micha, Mario, Wuschel, Brille und dem Dicken besteht, trifft sich immer auf dem Spielplatz. Die Jungs hören Musik, die in der DDR verboten ist. Der ABV[1] (ein Volkspolizist) kommt vorbei. Er will die Jungs darauf aufmerksam machen, dass eine Westdeutsche ihren Reisepass verloren hat und dass die Jungs ihn abgeben sollen, falls sie ihn finden. Der ABV hört, dass die Jungs ihre Musik als „verboten“ bezeichnen. Er hakt nach, aber sie spielen dem ABV vor, dass „verboten“ nur Jugendsprache ist und bedeutet, dass etwas besonders toll ist. Der Polizist glaubt ihnen und nimmt die Musikkassette mit - er will das Lied „Moscow, Moscow“ seinen Kollegen vorspielen.

Kurz nach dieser Episode wird der Volkspolizist vom Obermeister zum Meister degradiert. Er kontrolliert nun ständig Michas Personalausweis. Micha glaubt, dass der Polizist wegen „Moscow, Moscow“ degradiert wurde und nun seinen Ärger an Micha auslässt.

Michal denkt an einen Brief, der ihm in den Todesstreifen[2] gefallen ist. Vielleicht ist es ein Liebesbrief von Miriam und Micha hat nicht geschafft, ihn zu lesen, bevor er in den Todesstreifen gefallen ist. Miriam ist das Mädchen aus der Straße, in das alle Jungs aus Michas Clique verliebt sind. Manchmal wird sie von einem unbekannten Motorradfahrer abgeholt. Micha versucht, so wie alle anderen Jungs der Clique, Informationen über Miriam von ihrem kleinen Bruder zu bekommen, indem er ihn mit Matchbox-Autos besticht. Miriams Eltern sind geschieden.

Michas Freund Mario fügt in der Schule auf einem Banner mit der Aufschrift „Die Partei i...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen