Figurenkonstellation

Michael Kuppisch, der von allen Micha genannt wird, lebt mit seinen Eltern, Doris und Horst, und seinen beiden älteren Geschwistern, Sabine und Bernd, in einer kleinen Wohnung in der Sonnenallee in der DDR.  Sein Vater arbeitet als Straßenbahnfahrer und seine Mutter ist Hausfrau.

Sabine hat ständig wechselnde feste Freunde. Immer dann, wenn sie einen neuen Freund hat, bezeichnet Micha diesen als ihren „Aktuellen“. Bernd dient bei der Nationalen Volksarmee und wohnt danach wieder bei den Eltern. Über seinen Beruf wird nichts mitgeteilt.

Die Westverwandtschaft der Kuppischs ist Doris‘ Bruder, Michas Onkel Heinz. Er kommt oft nach Ostberlin, um die Familie zu besuchen. Dabei wird er jedes Mal an der Grenze von einem bestimmten Grenzer kontrolliert. Der Grenzer glaubt, dass Heinz ein großer DDR-Anhänger ist, weil er so oft zu Besuch kommt. Er verrät Heinz seine Ideen dazu, wie der Sozialismus in der Welt ausgebreitet werden soll.

Die Kuppischs haben einen Nachbarn, von dem sie glauben, dass e...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen