Charakterisierung Brille

Der junge Intellektuelle

Brille ist ein Jugendlicher, der in Ostberlin in einer Wohnung der Sonnenallee mit seiner Familie wohnt. Er ist ein Einzelkind. Sein Vater ist Ingenieur (vgl. S. 34). Seinen Spitznamen hat er aufgrund der Tatsache bekommen, dass er eine Brille trägt. Er liest sehr viel und hat sich dadurch „die Augen verdorben“ (S. 12).

Brille geht zusammen mit Micha, Mario, Wuschel und dem Dicken in dieselbe Schule (vgl. S. 16). Die Jungen sind alle Mitglieder der gleichen  Clique. Brille ist der Intellektuelle der Gruppe. Er liest viel und besitzt ein großes Fach- und Allgemeinwissen. Er kennt sich aus mit „Dingen, von denen niemand Ahnung hatte, obwohl sie alle etwas angingen“ (vgl. S. 54). Er weiß z. B. genau, welche Sportarten in...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen