Die Natur

Der Schauplatz der Novelle ist Nordfriesland. Charakteristisch für dieses Gebiet ist die weite Landschaft der Nordsee mit ihren heftigen Sturmfluten. Storm, der selbst am Meer aufgewachsen ist, hat das Meer sowohl in seiner Schönheit als auch in seiner Grausamkeit kennengelernt und erlebt. Die See ist für die Menschen ein wichtiges Element ihrer Existenz, aber auf der anderen Seite birgt das Meer auch große Gefahren. Durch Stürme kann es zu heftigen Überschwemmungen und Sturmfluten und somit zum Verlust des erkämpften Landes kommen. Das Meer wird als verborgene und immerwährende Bedrohung des Menschen dargestellt.

Storm entwirft detailreiche Naturbilder. Die Natur dient dabei vor allem als Stimmungsträger. Dabei spielen vor allem Regen, Nebel, Wolken und Sturm sowie Licht und Schatten eine wichtige Rolle. Am Beispiel der Wolken lässt sich dies veranschaulichen, denn an ihrem Beispiel wird das Auf und Ab von Haukes Kampf geschildert. Die Wolkenkonstellationen versinnbildlichen die Dramatik und Spannung der Novelle, die sich in der Sturmflutnacht zu ihrem Höhepunkt steigern: "Dunkelbraune Wolken jagten übe...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen