Angora-Kater und Schimmel

In der Novelle des Schimmelreiters spielen zwei weiße Tiere eine besondere Rolle: Der Angorakater von Trien' Jans und der Schimmel, den Hauke kauft. Der Angorakater wird von Hauke getötet, der Schimmel wird zu Haukes Lieblingstier, doch dann tötet er ihn ebenfalls, indem er mit ihm Selbstmord begeht. Die Tiere sind beide weiß. Schon auf Seite 13 ist von "weißem Tod" die Rede.

Weiße Tiere kommt im Aberglauben eine besondere Bedeutung zu, denn der Kontakt zu ihnen soll Unheil bringen. Vor allem die Ermordung eines solchen Tieres soll große Auswirkungen haben. Sie werden sogar als Todeskennzeichen charakterisiert. Tiere werden im Aberglauben zudem oftmals nicht als Geschöpfe der Natur, sondern als Kreaturen des Teufels begriffen.

Die Bekanntschaft mit dem Angorakater ist die erste nähere Verbindung, die Hauke macht, denn mit Gleichaltrigen verbringt er keine Zeit. Storm beschreibt diese Verbindung folgendermaßen: "Ging Hauke vorbei, so mautzte der Kater ihn an, und Hauke nickte ihm zu; die beiden wussten, was sie miteinander hatten" (S.14).

Eines der Hobbys, denen Hauke frönt, besteht darin, auf dem Deich Vögel mit Steinwürfen zu töten. Wenn er dann mit seinen Vögeln an dem Haus von Trien' Jans vorbeigeht, wirft er dem Kater des Öfteren einen zu (vgl. S.15). Als er dieses jedoch einmal nicht tut, entreißt der Kater ihm die Beute. Dies macht Hauke so wütend, dass er den Kater erwürgt. Die grausame Tat Haukes wird von Trien' Jans bestraft. Für den Mord an dem Kater, an den die ganze Mutterliebe zu ihrem verstorbenen Sohn gebunden war, verflucht sie Hauke.

Der Schimmel steht in der Novelle als Symbol des Unheils. Er wird immer wieder explizit damit in Verbindung gebracht. Der unheimliche Schimmelreiter taucht bereits in der Rahmenerzählung auf, als der Reisende diesem begegnet. In der Bin...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen