Charakterisierung Elke

Elke ist die achtzehnjährige Tochter des Deichgrafen Tede Volkerts und wird im weiteren Verlauf der Geschichte die Frau von Hauke. Ihr Erscheinungsbild ist zierlich, ihr Gesicht schmal und ruhig und ihre Arme sind hager. Außerdem hat sie trotzige Augen (S.19).

Elke lebt mit ihrem Vater auf dem Hof, auf dem sie den Haushalt führt Sie schaut abends gern aufs Meer (S.20) und strickt (S.24).  Sie unterstützt ihren Vater bei der Deichgrafenarbeit und hilft ihm bei seinen Berechnungen. Elke kann gut rechnen, was für eine Frau der damaligen Zeit eher ungewöhnlich ist. Schon allein aus diesem Grund ist Elke eine besondere Frau (S. 19).

Schon bei Haukes erstem Besuch im Hause des alten Deichgrafen gefallen Hauke und Elke aneinander und gestehen sich ihre Liebe. Sie warten doch mit der Hochzeit, bis der alte Deichgraf verstorben ist. Elke lässt ihren ererbten Grundbesitz auf Hauke übertragen. Damit verhilft sie ihm somit in die Position des neuen Deichgrafen.

Elke ist eine kluge Frau, die den ehrgeizigen Plänen Haukes viel Verständnis entgegenbringt, obwohl dieser nur wenig Zeit für sie hat. Elke is...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen