Inhaltsangabe

Die Novelle Unterm Birnbaum (1885) von Theodor Fontane handelt von dem Kaufmann und Wirtsstubenbesitzer Abel Hradscheck und seiner Frau Ursel, die in dem reichen und großen Dorf Tschechin an der polnischen Grenze leben. Die Handlung in der Novelle dauert insgesamt zwei Jahre, und zwar vom Oktober 1831 bis Oktober 1833.

Das Paar plagen große Geldsorgen, da Abel trinkt und spielt und Ursel darum bemüht ist, den hohen Lebensstandard der Familie aufrechtzuerhalten. Eines Tages gräbt Abel zufällig in seinem Garten die Leiche eines französischen Soldaten unter dem Birnbaum aus. Er entwirft daraufhin einen raffinierten Mordplan, um sich aus seiner katastrophalen finanziellen Situation zu befreien. Abel kann Ursel, welche die Armut fürchtet, leicht überzeugen, seine Komplizin zu werden.

Das Ehepaar erhält zuerst angeblich die Nachricht, dass Abel von seiner Schwester eine Erbschaft erhalten habe. Dabei handelt es sich aber um eine Lüge, die den folgenden Betrug von Abel und Ursel decken soll.

Wie in jedem Jahr kommt der Vertreter der Zulieferfirma von Abel, Herr Szulski, um die ausstehenden Gelder abzuholen und die neuen Bestellungen aufzunehmen. Der Kaufmann kann an diesem Tag alle seine Schulden (mi...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen