Personenkonstellation: Effi Briest und Crampas

Die Landrätin Effi fühlt sie sich zunehmend isoliert und einsam, als sie nach Kessin kommt. Diese Tatsache ist vor allem ihrer eigenen Entscheidung geschuldet, denn der Kessiner Landadel kommt ihr wenig liebenswert vor (S. 60), sodass sie ein Leben als Einsiedlerin vorzieht und dies Instetten auch kommuniziert. Ihre sozialen Kontakte sind fast nur auf Gieshübler begrenzt (S. 63).

Als ein neuer Landwehrbezirkskommandant in die Stadt kommt, ist Effi ganz aufgeregt und erhofft sich von ihm endlich mehr Unterhaltung und Spannung innerhalb der Gesellschaft. Vor allem deshalb, da man sich erzählt, er sei ein gut aussehender Schwerenöter und betrüge regelmäßig seine Frau (S. 96f.). Der Leser spürt bereits, dass Crampas zu einer wichtigen Person in Effis Leben werden wird.

Die Landrätin und der Major kommen sich während gemeinsamer Ausritte in Kessin näher. Crampas versteht es, um Effi zu werben, denn er ist ein kluger Mann, der spürt, dass sie sich in ihrer Ehe nicht wohlfühlt. Von ihm bekommt sie plötzlich die Aufmerksamkeit geschenkt, die ihr der eigene Mann verwehrt. Sie fühlt sich begehrt. Obwohl sie anfangs dagegen ist und sich zu beherrschen versucht, gibt sie schließlich nach und lässt sich auf eine Liebschaft ein (S. 149).

Wie weit die Affäre tatsächlich ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen