O

Onomatopoesie (Lautmalerei)

Definition:

Nachahmung von Lauten der Natur

Beispiele:

„ duziduzi!“ (Süskind, Das Parfum)

"Teck-tock-teck-tock" (Borchert, Draußen vor der Tür)

"Klack Klack macht das, weil ich ja unter meinen Schuhen so Metallteile habe" (Kracht, Faserland)

„[Pablo] stieß etwa laut gesungene Worte aus wie: >>o o o o, ha ha, hallo!<<“ (Hesse, Der Steppenwolf)

Oxymoron

Definition:

Kopplung einander widersprechender Wörter

Beispiele:

Ein offenes Geheimnis, Hassliebe, Eile mit Weile, stummer Schrei

„Traurigfroh, wie das Herz“(Hölderlin, Heidelberg)

„mit dem Herzen [...] denken“ (von Hofmannsthal, Chandos Brief)

 "Abschied ist solch bittersüßer Schmerz" (Shakespeare, Hamlet) 

„diesen Geruch von Stille, Ordnung, Sauberkeit, Anstand und Zahmheit“ (Hesse, Der Steppenwolf).