Hybris und Tyrannis

Nach den streiterischen Auseinandersetzungen, die Ödipus im ersten Epeisidion mit Teiresias und Kreon führt, trägt der Chor grundlegende Elemente der damals gültigen Welt- und Lebensanschauung vor. Aus diesen können die Maßstäbe zur Beurteilung von Ödipus abgeleitet werden, auch in Bezug auf das Verhalten Kreons und Iokastes.

Die göttliche Ordnung, die innerhalb des Stückes besteht, muss von allen anerkannt und befolgt werden. Jede Form der menschlichen Vermessenheit ist als Vergehen an dieser Ordnung zu betrachten. Das zentrale Wort „hýbris“ beschreibt ein Verhalten, das die Grenzen der Ordnung übermütig oder anmaßend überschr...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen