Rezension

Der Abenteuerroman des englischen Schriftstellers Daniel Defoe Robinson Crusoe (1719) erzählt die außergewöhnliche Geschichte des Titelhelden. Auf seiner dritten unglücklichen Seereise erleidet er Schiffbruch auf einer unbewohnten Karibikinsel und lebt dort als Einsiedler 23 Jahre lang, bevor Menschenfresser auftauchen. Das Buch wurde gleich nach seiner Erscheinung ein Bestseller und ist heute noch als das dritthäufigste gedruckte Werk nach der Bibel und dem Koran ein Welterfolg. 

Der Ich-Erzähler, Robinson Crusoe, wird in der englischen Stadt York geboren. Sein Vater ist ein erfolgreicher Kaufmann. Er träumt schon als Kind von Abenteuern. Trotz der Warnungen seines Vaters unternimmt er als junger Mann seine erste Seereise nach London. Diese geht aber fürchterlich schief, denn das Schiff sinkt während eines heftigen Sturms. 

Robinson wird gerettet. Der Schiffbruch hält ihn nicht davon ab, bald eine neue Seefahrt zu unternehmen. Auf dem Weg nach Guinea wird er von Piraten gefangen ge...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen