Quellen

Die Handlung in Daniel Defoes Roman „Robinson Crusoe“ ist zwar fiktiv, basiert aber vermutlich auf einer wahren Geschichte. Inspiriert wurde Daniel Defoe sehr wahrscheinlich von dem Bericht des schottischen Seefahrers Alexander Selkirk, der sich von seinem Kapitän nach einem Streit freiwillig auf einer unbewohnten Insel aussetzen ließ. Er verbrachte dann Anfang des 18. Jahrhunderts vier Jahre allein auf der unbewohnten Insel „Isla Más a Tierra“. 

Zum Überleben verfügte der Schotte nur über etwas Kleidung und Bettzeug, dazu über eine Flinte, ein Messer, Tabak, einen Kessel, eine Bibel sowie Bücher und seine nautischen Instrumente. Hier folgt die Geschichte des erfahrenen Seemanns: „Seit Woc...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen