Rezension

Der Jugendroman und Bestseller „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ des deutschen Erfolgsautors Andreas Steinhöfel erscheint 2008. Der Roman erzählt die Geschichte von zwei sehr unterschiedlichen Großstadtkindern, Rico und Oskar, die sich zu Beginn der Erzählung scheinbar zufällig treffen.

Der Ich-Erzähler, der zehnjährige Rico, lebt gemeinsam mit seiner Mutter in der Dieffenbachstraße 93 in Berlin und bezeichnet sich selbst als „tiefbegabt“. Er ist ein sympathischer, neugieriger und wissbegieriger Junge, der es besonders schwer hat, sich in der Umgebung zu orientieren und der oft ein bisschen länger als andere braucht, um eine Situation zu erfassen. Er leidet am Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom und verliert beim Denken oft den r...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen