Symbole

Namen

Die Namen der Hauptperson und die seiner Kollegen haben eine symbolische Bedeutung. Sein englischer Vorname Guy bedeutet auf Deutsch einfach „Typ“ oder „Kerl“. Er ist nämlich zu Beginn der Handlung ein absoluter Durchschnittsbürger und führt ein angepasstes Leben, er ist ein Vertreter des „Jedermann“.

Bei seinem Nachnamen Montag handelt es sich ironischerweise um eine Anspielung auf den Namen einer berühmten Papierfabrik „Montag Brothers' Paper Company“. Sein Name wird gut durch den Namen seines Lehrers Faber ergänzt, der an Faber-Castell, einen deutschen Hersteller von Schreibwaren, erinnert. Wie ein Stift ein Blatt Papier füllt, so füllt auch Faber Montags Kopf mit neuen Ideen, als er per Radiokapsel zu ihm spricht.

Guys Kollegen heißen „Stoneman“ und „Black“ (S. 55) und haben somit sozusagen die perfekten Namen als Feuerwehrmänner. Auf Deutsch bedeuten diese Namen „Steinmann“ und „Schwarz“: Steinmann erinnert an die Härte und emotionale Kälte, mit der die Feuerwehr das Hab und Gut der Menschen nur deshalb verbrennt, weil sie lesen oder Bücher verstecken. Schwarz ist die Farbe, die zur Verbrennung, zur Asche und zu dem Nichts passt, das nach einer Verbrennung übrigbleibt.

Weiße Tauben

Wenn Guy brennende Bücher sieht, denkt er an weiße Tauben. Er beobachtet bei einem Einsatz, wie „die Bücher mit dem Flügelschlag weißer Tauben vor dem Haus den Flammentod starben“ (S. 17). Ein anderes Mal erscheint ihm ein Buch, das ihm in die Hand fällt, auch wie eine „weiße Taube mit flatternden Flügeln“ (S. 52).

Weiße Tauben symbolisieren den Frieden. Eine der wichtigen Botschaften des Romans lautet, dass Bücher den Menschen dabei helfen können, Kriege in Zukunft zu vermeiden. Sie beinhalten Wissen und Weisheit, damit die Menschen von den Fehlern, die sie in der Vergangenheit begangen haben, lernen können. Ignoranz verursacht Unverständnis und häufige Konflikte.

Der Fluss

Wasser ist das Gegenteil von Feuer, welches das zentrale Element der Erzählung Fahrenheit 451 verkörpert.

Als es Guy endlich gelingt, der Verfolgung durch die Polizei zu entwischen, legt er sich in einen Fluss, der ihn aus dem Horror seines vorigen Lebens wegträgt: „der Fluss war sanft und geruhsam und strebte weg von den Menschen, die am Morgen von Schatten lebten und von Dampf zu Mittag und von Dunst am Abend“. Guys Herzschlag wird ruhiger und „mit dem Blut wurden auch seine Gedanken ru...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen