Kurze Zusammenfassung

Der Roman „Agnes“ von Peter Stamm handelt von einer tragisch endenden Liebesbeziehung.

Im April lernt der Icherzähler Agnes in der Chicagoer Public Library kennen, wo er für die Sachbücher recherchiert, die er beruflich schreibt. Zwischen der jungen Physikerin und dem schweizerischen Schriftsteller entwickelt sich bald eine Beziehung.

Agnes spricht mit dem Erzähler häufig über ihre Ängste, ihre schwierige Beziehung zu ihren Eltern, und gemeinsam philosophiere...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen