Grenouille als Mörder

Ein Grund dafür, dass Grenouille zum Mörder an zahlreichen unschuldigen Frauen wird, ist, dass er sich der eigenen Geruchlosigkeit bewusst geworden ist, diesen Zustand aber nicht akzeptieren kann. Durch das Riechen hat Jean-Baptiste Grenouille bisher seine Umwelt eingeordnet, eingeteilt in gute und schlechte Gerüche. Er hat Dinge gerochen, noch bevor er deren Namen aussprechen konnte und sie anhand von Düften definiert und identifiziert. Zusätzlich hat er sich durch das Riechen in der Welt orientiert.

Grenouille konnte sich immer auf seinen ausgeprägten Geruchssinn verlassen. Das Riechen bot ihm Sicherheit, Verlässlichkeit, Überblick und Kontrolle. All das fehlt ihm nun bei sich selbst. Er kann sich nicht riechen, das hei...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen