Charakterisierung Antoine Richis

Antoine Richis lebt in Grasse. Er bekleidet das Amt des zweiten Konsuls und ist durch Handelsgeschäfte reich geworden. Als cleverer Geschäftsmann hat er den größten Duftstoffhandel Frankreichs aufgebaut. Er bewohnt ein prächtiges Haus in der Rue Droite und lebt dort mit seiner 16-jährigen Tochter Laure. Antoine Richis ist Witwer. Er will seine Tochter verheiraten, bevor er selbst wieder eine Frau ehelicht. Richis strebt nach gesellschaftlichem Ansehen und politischem Einfluss (S. 254). Er will eine Dynastie der Familie Richis erschaffen.

Laure Richis ist für Antoine wichtiger als alles andere in seinem Leben. Besonders ihre Schönheit berührt und fasziniert ihn. Richis verliert sich oft im Anblick seiner eigenen Tochter und fühlt sich dabei auch sexuell von ihr angezogen. Letzteres unterdrückt er allerdings sofort wieder. Nichtsdestotrotz bedauert er es, dass er Laure nur als Vater entgegentreten kann: „[…] er verfluchte sich, daß er der Vater dieser Frau war und nicht ein Fremder ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen