Rhetorische Mittel

Viele rhetorische Figuren sind iin dem Roman zu finden:

  • Anaphern (S. 10: „Da nun aber diese Transporte […], da deshalb die Sterberate […], da aus diesem Grund […], da das Kind Grenouille […]“),
  • Interjektionen (S. 109: „Hm, hm, hm … hm, hm, hm […]“),
  • rhetorische Fragen (S. 91: „Vielleicht sollte er den Tisch mitnehmen nach Messina? Und einen Teil seines Werkzeuges, nur die wichtigsten Stücke …?“),
  • Akkumulationen (S. 27: „Im Verlauf seiner Kindheit überlebte er die Masern, die Ruhr, die Windpocken, die Cholera, einen Sechsmetersturz […]“),
  • Vergleiche (S. 6: „...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen