Steckbriefe

Dieser Steckbrief stellt alle Müllergesellen aus Otfried Preußlers "Krabat" kurz und präzise vor. Du lernst ihre Namen, ihr Aussehen und ihr Verhalten kennen.

Krabat

Sonstiges:  Die Eltern der Hauptperson der Erzählung, des sorbischen Waisenjungen Krabat, sind verstorben, als er 13 Jahre alt war.  

Er ist zu Beginn der Geschichte mittellos und obdachlos und wird durch drei wiederkehrende Träume auf den Weg zur Mühle im Koselbruch bei Schwarzkollm geführt. Hier wird er von dem einäugigen Meister erwartet und beginnt bei ihm eine 3-jährige Lehre, in der er das harte Handwerk des Müllers erlernt.  

Am Anfang der Erzählung ist Krabat 14 Jahre alt, am Ende der dreijährigen Mühlenzeit 23 Jahre alt (in der Mühle zählt ein Jahr nämlich für drei Jahre).

Im ersten Jahr verliebt der ehrgeizige und wissbegierige Jugendliche sich in Kantorka und erlernt die Schwarze Kunst. Sein Freund Tonda erleidet nach einem Jahr einen mysteriösen Tod.

Im zweiten Jahr wird der Lehrjunge Geselle und der beste Zauberschüler des Meisters. Er befreundet sich mit Juro. Langsam beginnt der clevere Krabat, die Vorgänge in der Mühle zu hinterfragen, und er durchschaut, dass der Meister einen Pakt mit dem Herrn Teufel geschlossen hat.  

Mithilfe von Kantorka schafft Krabat es am Ende seines dritten Lehrjahres, sich und die anderen Gesellen aus dem Dienst des Mühlenmeisters zu befreien und ihn zu bezwingen.  

Eigenschaften: Entwickelt sich im Laufe der Jahre / zu Beginn schüchtern, ängstlich / am Ende mutig, willensstark, freundlich verantwortungsvoll, verliebt

Juro

Aussehen: Stämmig, kurze Beine (S. 27)

Hat Sommersprossen und ein flaches Mondgesicht (S. 27)

Sonstige: Er erledigt die Hausarbeiten (Kochen, die Versorgung der Tiere …), (S. 28).

Er ist „Der Dumme“ unte...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen