[1]

Das Nibelungenlied

Die Nibelungensage ist eine der verbreitetsten und einflussreichsten Erzählungen der Heldenepik des mittel- und nordeuropäischen Mittelalters. Die Handlung der Sage spielt im 5. Jahrhundert, also in der Zeit der Völkerwanderung durch Europa, und berichtet vom Untergang des Burgundischen Reiches um die Stadt Worms am Rhein. 

Zunächst mündlich überliefert, existieren von der Nibelungensage zahlreiche voneinander abweichende Fassungen. Ihre wohl wichtigste literarische Fixierung stellt das in Versen geschriebene hochmittelalterliche Nibelungenlied aus dem 12./13. Jahrhundert dar. Sowohl der Autor des Nibelungenliedes als auch der Ort seiner Niederschrift sind unbekannt, es wird jedoch vermutet, dass es in der Gegend von Passau an der heutigen deutsch-österreichischen Grenze verfasst worden ist.

Unsere umfassende Lektürehilfe zum Nibelungenlied bietet Dir verschiedene nützliche Dokumente sowie verschiedene Grafiken und Landkarten, welche Dir bei Deinem Bemühen helfen werden, die wichtigsten Aspekte des Nibelungenliedes schnell zu erfassen und im Kopf zu behalten. Sie stellen hilfreiche Werkzeuge für Deine optimale Vorbereitung auf Unterricht, Klausuren und Prüfungen dar. 

Zu Beginn findest Du eine umfassende Zusammenfassung der neu erzählten Nibelungensage nach Kapiteln, eine Inhaltsangabe und eine kurze Zusammenfassung. Unsere ausführlichen Charakterisierungen begrenzen sich auf die fünf Hauptcharaktere des Nibelungenliedes: Siegfried von Xanten, Kriemhild, Gunther von Burgund, Brünhild und Hagen von Tronje, während die anderen wichtigen Charaktere des Epos und ihre Hintergründe in kurzen Steckbriefen näher beschrieben werden. Auch sind in diesen Steckbriefen Informationen über andere Figuren, die nur im Epos erscheinen, zu finden. 

Das Dokument Epoche befasst sich mit dem historischen und literarischen Hintergrund sowie mit der Entstehung und den verschiedenen Handschriften des Nibelungenliedes. In deisem Zusammenhang werden viele geschichtliche Elemente kurz beleuchtet, so wie die Zeit der Völkerwanderung, der Unterschied zwischen den Burgundern und Burgunden und das Leben in Europa im Mittelalter. Auch werden die Begriffe Heldendichtung, Sage und Heldensage definiert und die Varianten der Nibelungensage untersucht.

Unsere ausführliche Analyse untersucht die wichtigsten Bauelemente des originalen Nibelungenliedes, wie zum Beispiel die spezielle Nibelungenstrophe, die symmetrische Struktur, die Orte und Zeit oder die Sprache und Erzähltechnik. Dann wird das Werk als Entwicklungsroman in den Blick genommen, bevor der Inhalt von Michael Köhlmeiers Nacherzählung besprochen wird.

Die Interpretation fokussiert sich auf vier Themen. Das erste konzentriert sich auf eine psychologische Deutung, die an das Riemann-Thomann-Analysemodell angelehnt ist. Das zweite beschäftigt sich mit den drei Welten – der höfischen Welt, der mythischen Welt und der Märchenwelt – die in der Erzählung miteinander verwoben sind. Das dritte Thema handelt von der Rolle und der Beziehung der beiden Königinnen, Brünhild und Kriemhild, zueinander. Schließlich wird der Werdegang des Liedes zum deutschen Nationalepos untersucht.

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen

Das Nibelungenlied

[1]
Benutzerbewertungen
  • 23.04.2021