Charakterisierung

Unsere gründlichen Charakterisierungen befassen sich mit den neun wichtigsten Figuren des Jugendromans „Nennt mich nicht Ismael!“. Im Vordergrund steht der vierzehnjährige Hauptprotagonist Ismael Leseur, gefolgt von seinen Freunden James, Orazio, Bill und Ignatius, die alle an dem Debattierklub der Schule teilnehmen. Bei dem Klub handelt es sich um eine Schülergemeinschaft, deren Mitglieder sich regelmäßig treffen, um verschiedene Themen zu diskutieren. Dabei lernen die Schüler, andere von der eigenen Position zu überzeugen. Der Klub nimmt an einer Schulmeisterschaft teil, bei der verschiedene Teams wie im sportlichen Wettkampf miteinander konkurrieren. 

Auch Ismaels Schwarm Kelly ebenso wie sein Feind Barry Bagsley, der mit seinen Freunden die schwachen Schüler hänselt und heftig drangsaliert, werden porträtiert. Außerdem finden die beiden wichtigsten Lehrer Miss Tarango und Mr. Barker eingehende Betrachtung. 

Die Charakterisierungen beschreiben Alter, Aussehen sowie Freunde und Familie der Figuren. Auch die soziale Rolle, der Beruf oder die Hobbys finden Erwähnung. Besonders wichtig sind die Neigungen und Charaktereigenschaften der Charaktere sowie ihre Beziehungen untereinander. Bei dem Protagonisten Ismael spielen auch die Gefühle und Gedanken eine große Rolle.

Mithilfe der Charakterisierungen können die Beweggründe und Verhaltensweisen der Figuren besser nachvollzogen werden. Nicht zuletzt lässt sich auf diese Weise die Entwicklung eines Charakters gut erfassen. Alle Details verhelfen dazu, sich ein einheitliches Bild von der Figur zu machen. Die Beschreibungen bleiben nahe am Text und werden mithilfe von Zitaten noch verständlicher und zugänglicher gemacht. 

 

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen