Naomi Kirschenbaum

Kriegserlebnisse und Schuld

Naomi Kirschenbaum repräsentiert die weibliche Hauptfigur in dem Roman „Der gelbe Vogel“. Sie kommt aus Frankreich und ist zwölf Jahre alt (vgl. S. 16). Sie hat braune Haare (vgl. S. 138) und große runde Augen, die zu Beginn der Handlung noch voller Angst sind (vgl. S. 11). Später fällt ihrem Freund Alan auf, dass sie ein hübsches Mädchen ist mit ihren schwarzen Augen, dem dunklen Hautton und dem schmalen Gesicht (vgl. S. 116). Dann strahlen ihre Augen „Lust am Schabernack“ und „Klugheit und Phantasie“ aus (S. 87).

Als Naomi acht Jahre alt war, musste sie mit ansehen, wie ihr Vater von der Gestapo ermordet wurde (vgl. S. 15). Seitdem befand sie sich als Halbwaise vier Jahre lang mit ihrer Mutter auf der Flucht durch die Schweiz. Nun ist sie mit ihrer Mutter bei den Liebmans in ein Mietshaus in Queens, New York, eingezogen. Sie spricht Französisch, Jiddisch (vgl. S. 67) und Englisch. Wenn sie Englisch spricht, streut sie manchmal französische Wörter ein (vgl. S. 50) und hat einen Akzent. Sie sagt z. B. immer „ukay“ (S. 94) statt „okay“.

Naomi ist schwer traumatisiert. Sie kann zu Beginn der Handlung kein normales Leben führen. Sie starrt im Sitzen nur vor sich hin, zerreißt Papier in kleine Fetzen (vgl. S. 11, 31) und zuckt ab und zu mit den Achseln (vgl. S. 38). Sie hat diese Ticks entwickelt, nachdem ihr Vater ermordet wurde. Er half den Widerstandskämpfern gegen die Nazis in Paris, indem er Karten von der Pariser Kanalisation zeichnete. Als die Gestapo ihm auf die Spur kam, mussten die Beweismittel vernichtet werden. Naomi half mit, die Karten zu zerreißen und in der Toilette herunterzuspülen. Doch die Helfer schafften es nicht, rechtzeitig alle Beweismittel zu vernichten, obwohl sie, auch Naomi, Papier zerrissen, bis ihnen die Finger bluteten (vgl. S. 117 f.). Weil sie es nicht schaffte, den Tod des Vaters zu verhindern, gibt Naomi sich selbst die Schuld am Tod ihres Vaters (vgl. S. 117).

Naomis Wandlung

Zu Beginn ist Naomi scheu und verängstigt.  Sie wird ganz hysterisch, wenn sie direkt mit ihrem eigenen Namen ausgesprochen wird. Sie bekommt Angst, ve...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen