Sprache und Stilmittel

Sprachstil

„Der gelbe Vogel“ ist ein Jugendbuch. Es ist sehr leicht verständlich geschrieben. Die Sätze sind nicht besonders lang, es handelt sich um gewöhnliche Hauptsätze und Haupt- und Nebensatzverbindungen, doch besonders komplexe Satzgefüge findet man nicht.

Es wird größtenteils der allgemein übliche Wortschatz verwendet. Nur ein paar Begriffe sind ungewöhnlich und hängen damit zusammen, dass der Protagonist eine Leidenschaft für Militär-Modellflugzeuge verspürt. Daher werden verschiedene Flugzeuge mit ihren Typenbezeichnungen genannt: Alan hat eine Piper-Cup und Shaun eine Stinson Reliant (vgl. S. 52).  Wenn die beiden Jungen Kriegsszenarien durchspielen, werden Lautwörter verwendet: „Mein Japs-Jäger saust genau deine Rauchsäule runter. […] Katschanggg! Dein Kesselraum ist in die Luft geflogen, Yankee-Schwein!“ (S. 34)

Außerdem, und das trägt ebenfalls dazu bei, dass die Sprache sehr echt und natürlich wirkt, werden Dinge, wie Stottern oder Pausen, mitgeschrieben. So ist zum Beispiel, wenn ein Schüler, der vorlesen muss, der aber nicht der beste Leser ist, Folgendes zu hören: „Ein Vöglein kam am Rain vorbei…hm…und unbekümmert froh… hm, ehem…biß es den Regenwurm entzwei…hm, hm…und fraß den Burschen roh“ (S. 42). Und als Shaun etwas von der Lehrerin gefragt wird, das ihm peinlich ist, stammelt er: „He? N-n-nein…“ (ebd.).

Die Figurensprache

Naomi

Neben deutschen werden auch französische und jiddische Begriffe verwendet. Naomi und Mrs. Kirschenbaum stammen aus Frankreich und sprechen daher Französisch. Naomi lernt sehr schnell Englisch, aber Mrs. Kirschenbaum spricht mit ihrer Tochter in der Muttersprache. Zu Beginn spricht Naomi hauptsächlich Französisch. Vor allem deshalb, weil sie sich am Anfang noch sehr unwohl fühlt, hat sie keine Energie dafür,...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen