Die Rolle der Puppen

Die beiden Puppen Charlie und Yvette spielen eine wichtige Rolle in Myron Levoys Geschichte „Der gelbe Vogel“. Alan schafft es, mithilfe seiner Bauchrednerpuppe Charlie Zugang zu der traumatisierten Naomi zu finden. Charlie kann nämlich mit Yvette, Naomis Handpuppe, spielen.  

Die beiden Teenager lassen ihre Handpuppen zum Leben erwachen, indem sie ihnen ihre Stimmen verleihen und ein Rollenspiel mit den Puppen entwickeln. Die Puppen verkörpern somit die Brücke zwischen Naomi und Alan. Es geschieht ein kleines Wunder: Mithilfe der Puppen fängt Naomi langsam wieder an, zu sprechen.

Naomi kann zu Beginn kein normales Gespräch mit Alan führen. Sie verschließt sich sofort, wenn sie direkt angesprochen wird (vgl. S. 51). Sie muss langsam erst wieder lernen, Kontakt und Vertrauen zu Menschen aufzubauen. Naomi benutzt Yvette, um mit Alan in Kontakt zu treten. Yvette hilft...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen