Ideologie

Es sind die spezielle Grußformel, das Wellen-Symbol und die Mitgliedskarten, die den faschistischen Charakter herausarbeiten sollen. Am plakativsten sind jedoch die Glaubenssätze „Macht durch Disziplin“, „Macht durch Gemeinschaft“ und „Macht durch Handeln“, die eine Ideologie vermitteln und faschistisches Bewusstsein nachahmen sollen. Die Schüler sollen diese mehrmals täglich wiederholen und ihnen entsprechend handeln, was ein Großteil von ihnen auch schnell verinnerlicht (S. 60: „Jedes Mal, wenn ihr ein Mitglied unserer Bewegung seht, werdet ihr es auf diese Weise grüßen. Robert, führe den Gruß aus und wiederhole unsere Grundsätze!“ Robert sprang auf, grüßte und antwortete: „Mister Ross, Macht durch Disziplin, Macht durch Gemeinschaft!“ „Sehr gut!“, lobte Ben. „Peter, Amy und Eric! Grüßt und wiederholt unsere Grundsätze gemeinsam mit Robert!“ Die vier Schüler grüßten gehorsam und sagten im Chor ...).

Die Leitsätze und das damit verbundene Streben nach Macht und Gemeinschaft erheben das Kollektiv über die persönliche Freiheit und somit auch über die freie Meinungsäußerung. Am wichtigsten ist das Gefühl, Teil einer Gruppe zu sein. Die eigenen Bedürfnisse werden hintangestellt, das gesamte Handeln wird der Gruppe gewidmet. Somit nähert sich Ben Ross dem faschistischen Charakter des Hitlerregimes an und erschafft Symbole, die denen der nationalsozialistischen Massenpropaganda ähne...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen