Deutschland und der Nationalsozialismus

Um die Welle verstehen und interpretieren zu können, ist es außerdem unerlässlich, sich mit der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland auseinanderzusetzen. Denn genau diese Epoche behandelt Ben Ross mit seinen Schülern, als ihm die Idee für sein ungewöhnliches Experiment kommt.

Hierfür sind vor allem die Instrumente der Macht und Unterdrückung im NS-Staat von 1933-1945 von großer Bedeutung. Die sogenannte Gestapo (Geheime Staatspolizei) sowie die Konzentrationslager nehmen dabei eine gesonderte Stellung ein.

Vor 1933 befanden sich Deutschland und seine Bevölkerung in keiner guten Verfassung. Die Weimarer Republik und die Weltwirtschaftskrise hatten das Land in ein tiefes Desaster gestürzt. Vielen Menschen ging es schlecht, sowohl die finanzielle als auch die Versorgungslage (vor allem, was die Lebensmittel betraf) waren besorgniserregend. Zu diesem Zeitpunkt trat die Rechtspartei Hitlers in das Blickfeld des verzweifelten Volkes.

Die NSDAP (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei) verfügte über einen straff gegliederten, organisatorischen Aufbau mit einer Vielzahl verschiedener Positionen, vom Block- bis hin zum Reichsleiter. Die bisher existierenden staatlichen Organisationen wurden gleichgeschaltet, d. h. sie wurden von Parteibeauftragten übernommen und nach den nationalsozialistischen Vorstellungen umstrukturiert. Die Jugendlichen wurden zum großen Teil dazu gezwungen, in spezielle „Vereine“ einzutreten. Für die Jungen gab es die HJ (Hitler Jugend), für die Mädchen den BDM (Bund Deutscher Mädel). Alle daneben existierenden Vereine und Gruppierungen wurden nach und nach per Gesetz von der NSDAP verboten.

Sowohl das Außen- als auch das Innenbild Deutschlands veränderten sich schlagartig. Innerhalb kürzester Zeit wurden die Straßen und Gebäude mit der Reichsflagge „geschmückt“, alles wurde von Fahnen, Uniformen und diversen Abzeichen beherrscht. In den Städten wurden Massenkundgebungen und Aufmärsche veranstaltet, die Bevölkerung wurde dazu angehalten, tunlichst an diesen teilzunehmen. Auch der Hitlergruß wurde zur Pflicht erklärt.

Das Volk wartete nun bereits seit Beginn der Machtübernahme durch die Nazis sehnsüchtig auf den versprochenen wirtschaftlichen Aufschwung. Jeder noch so winzige ökonomische Erfolg wurde aufgrund dessen von der NSDAP so geschickt inszeniert und aufgebauscht, dass zunächst tatsächlich der Eindruck erweckt wurde, als seien positive Veränderungen im Gange. Mit riesiger Propaganda erzeugten sie eine Art Rausch, der die Bevölkerung mit sich riss und über bedenkliche Entwicklungen hinwegtäuschte. Sogar berühmte deutsche Intellektuelle, wie z. B. Martin Heidegger, ließen sich davon beeinflussen und bekannten sich öffentlich zum Nationalsozialismus.

Da es der NSDAP auch um die breite Unterstützung und Befürwortung vonseiten der Bevölkerung ging, wurde d...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen