Epoche

Für das Verständnis des Romans „Die Welle“ sind zwei zeitgeschichtliche Zusammenhänge von besonderer Bedeutung: Zum Einen die späten 1960er Jahre in den USA und zum Anderen die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland. Erstere ist Hintergrund des realen Experiments, das ein Lehrer an einer High School in Palo Alto mit seinen Schülern durchführte. Dessen Aufzeichnungen und eine filmische Adaption dienten Morton Rhue als Romanvorlage.

Die Epoche des Nationalsozialismus (1933-1945) spielt eine fast noch wichtigere Rolle, da Ben Ross seinen Schützlingen die totalitäre Strukturen dieser Zeit mittels eines Experiments verdeutlichen möchte. Im Abschnitt „Epoche“ werden beide zeitliche Abschnitte detailliert beleuchtet.