Morton Rhue

Todd Strasser wird im Jahr 1950 in New York City geboren und wächst in Long Island auf. Sein Literaturstudium am Beloit College, Wisconsin, schließt er 1978 mit dem Bachelor of Arts ab. Bereits während seines Studiums arbeitet er als Journalist, Redakteur und Werbetexter. Außerdem unternimmt Todd Strasser vermehrt Reisen nach Europa und verdient dort sein Geld als Straßenmusiker.

Im Alter von 29 Jahren erscheint sein Debüt „Angel Dust Blues“, ein Jugendroman. Er kauft im Anschluss daran eine Glückskeksfabrik, die ihm in den kommenden Jahren seinen Lebensunterhalt sichert, da seine Bücher nicht ausreichend profitabel sind. Zwei Jahre später erscheint sein Werk „The Wave“ (Die Welle) unter seinem Pseudonym Morton Rhue. Seine Heirat mit Pamela Older findet im selben Jahr statt, außerdem erscheint sein Roman „Friends till the End“, für den er seinen ersten Preis erhält. Das Buch wird mit dem Preis „Best book for young adults“ ausgezeichnet.

In den darauf folgenden Jahren veröffentlicht Todd Strasser diverse weitere Jugendbücher, für die er immer mehr Preise gewinnt. Einige seiner Werke werden verfilmt. 1984 erscheint „The Wave“ auch in Deutschland. Das Buch wird unter dem Titel „Die Welle“ in der Übersetzung von Hans-Georg Noack veröffentlicht. Elf Jahre später erhält der Literat den begehrten „New York State Library Association Award for Outstanding Children's Literature“.

Im Laufe seiner Karriere macht Morton Rhue weiterhin von sich reden und veröffentlicht vermehrt Jugendliteratur, die z.B. Straßenkinder-Problematiken in das Bewusstsein der Leser rückt. 2008 kommt die deutsche Verfilmung des Romans „Die Welle“ mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle in die Kinos. Heute lebt Todd Strasser mit seiner Frau und den beiden gemeinsamen Kindern in New York City. 

Unsere produkte für Morton Rhue