Zusammenfassung Kapitel 4

Kapitel 4 - Recha, S. 55-66

Schauplatz: Jerusalem, im Haus von Nathan; Stadt Jerusalem, Weg zur Grabeskirche, vor der Grabeskirche

Zeit: Tag nach dem Brand

Personen: Recha, Tempelritter, (Lea), Bewohner der Stadt Jerusalem

Am folgenden Tag erwacht Recha und erinnert sich an die Brandnacht und ihre Rettung durch den Tempelritter. Sie glaubt, dass es ein Engel war, doch Daja versucht, ihr zu erklären, dass es ein ganz normaler Mensch war. Nach dem Gespräch verbindet Daja Rechas Wunde neu, die sie sich bei dem Brand am Arm zugezogen hat.

Beim Frühstück ermahnt Nathan seine Tochter, ihnen zu glauben, dass es ein Mensch war, damit sie sich bei ihm bedanken kann. Da Recha aufgrund ihrer Verletzung nichts tun kann, beschließt sie, ihre langjährige Freu...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen