Kapitelzusammenfassung

Die Autorin des Romans „Nathan und seine Kinder“ (2009), Mirjam Pressler, ist, wie der Titel schon andeutet, stark durch Gotthold Ephraim Lessings Werk „Nathan der Weise“ (1779) beeinflusst worden. Die Schriftstellerin versteht ihr Werk als eine Überarbeitung des Dramas von Lessing, bei der sie versucht, die Personen lebendiger zu gestalten und die historischen Hintergründe zu erhellen.

In den beiden Erzählungen geht es stets dabei um die Notwendigkeit der religiösen Toleranz und um die Koexistenz der drei großen Religionen in der Heiligen Stadt Jerusalem. In den beiden Erzählungen spielen vor mehr als 800 Jahren ebenso wie heute die Liebe, die Freundschaft und der Hass eine bedeutende Rolle in dem alltäglichen Leben und in den Verhältnissen der Menschen,

Die Kapitelzusammenfassung vermittelt einen schnellen und übersichtlichen Überblick auf die Erzählstruktur des Romans. Für jedes der insgesamt achtzehn Kapitel, die nicht nummeriert sind, wird zuerst eine Übersicht über die handelnden Personen, die Schauplätze und den zeitlichen Rahmen gegeben. Dabei werden auch die Retrospektiven der Personen näher betrachtet und zeitlich eingeordnet. Neben diesen Angaben wird der Inhalt der einzelnen Kapitel kompakt und genau erörtert. Hierbei wird nicht nur auf die eigentliche Handlung eingegangen, sondern auch die teilweise sehr umfassenden Retrospektiven der spezifischen Personen zusammenfassend beschrieben.

Unsere Zusammenfassungen verschaffen einen schnellen und effektiven Überblick über die Zusammenhänge, ermöglichen es, die Entwicklung des Geschehens nachzuvollziehen, und tragen somit zum besseren Verständnis des Werkes bei. ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen