Charakterisierung Recha

Recha ist eine junge Frau im heiratsfähigen Alter (S. 28) und hat helle (S. 13), rötliche (S. 112) Haare, die sich „seidig und weich“ (S. 28) anfühlen. Sie hat blaugraue Augen, „eine kurze, gerade Nase, volle Lippen, hinter denen sich weiße Zähne verbergen, gleichmäßig wie eine Perlenschnur, ein etwas zu spitzes Kinn“ (S. 112). Ebenso wie Daja hat Recha eine sehr helle Haut, die schnell in der starken Sonne verbrennt (S. 100 & S. 112).

Eigentlich handelt es sich bei Recha um die Adoptivtochter von Nathan, aber er erzieht sie die ersten achtzehn Jahre ihres Lebens in dem Glauben, dass sie seine leibliche Tochter sei. Fragen nach ihrer Mutter wurden von Nathan immer „grob zum Schweigen gebracht“ (S. 28), doch man erfährt, dass Nathan sie von e...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen