Aufbau

Der Roman „Nathan und seine Kinder“ ist in insgesamt achtzehn, nicht nummerierte Kapitel aufgeteilt. Die Handlung wird von einer Vielzahl verschiedener Stimmen erzählt. Die unterschiedlichen Figuren berichten jeweils aus der Ich-Perspektive. Der Titel jedes Kapitels weist darauf hin, welche Person im Vordergrund steht und wessen inneren Monolog der Leser mitverfolgen darf.

Sittah und Abu Hassan wird ein Kapitel gewidmet, Geschem, Elijahu und al-Hafi jeweils zwei Kapitel, Daja und der Tempelritter stehen in drei Kapiteln im Vordergrund und Recha werden ganze vier eigene Kapitel zugeordnet. Damit will Pressler der Tochter Nathans „buchstäblich mehr Platz einräumen“ (S. 250).

Schnellübersicht über die einzelnen Kapitel: (1.) Geschem, S. 9-23; (2...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen