Interpretation

Die Interpretation von Michael Endes Erzählung Momo befasst sich zuerst mit dem Zusammenhang zwischen Zuhören und Freundschaft. Da die herausragendste Begabung Momos ihre Art des Zuhörens ist, kommt diesem Aspekt eine besondere Bedeutung zu. Ebenso verdeutlicht sie die grundlegenden Ansichten der Menschen in Bezug auf Freundschaft, die im Laufe der Zeit durch die grauen Herren verändert werden.

Die grauen Herren arbeiten für die Zeit-Spar-Kasse. Anhand der näheren Betrachtung ihrer Argumentation gegenüber dem Friseur Fusi soll verdeutlicht werden, wie sie die Menschen davon überzeugen, Zeit zu sparen und wie sie diese belügen. Der besondere Wert der Zeit wird im folgenden Abschnitt herauskristallisiert. Diejenigen Menschen, die viel Zeit sparen, werden immer unglücklicher und finden keine Erfüllung mehr in ihrem Leben. Dieser Aspekt wird näher betrachtet und anhand mehrerer Textbeispiele veranschaulicht: "Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen" (S. 61) „Und je mehr die Menschen daran sparten, desto weniger hatten sie" (S. 78)

In unserer Konsumgesellschaft, in der sich die Menschen wünschen, immer mehr Güter zu besitzen, um dadurch angeblich glücklicher zu werden, und in der Zeit Geld ist, erinnern die so schlicht gestalteten Figuren, wie Momo, Beppo und Gigi, den Leser daran, dass wahre Größe niemals materiell ist, sondern in der Seele des Menschen zu finden ist: "Es gibt Reichtümer, an denen man zugrunde geht, wenn man sie nicht mit anderen teilen kann" (S. 237).