Nicola

Nicola ist Maurer und baut Momo in ihrer Unterkunft einen Ofen. Auf ihre Wand malt er ein Blumenbild. Er ist ein „starker Kerl mit einem schwarzen, aufgezwirbelten Schnurrbart“ (S. 16). Er hatte einen langen Streit mit Nino, dem Pächter eines kleinen Lokals, den Momo schließlich beenden kann.

Nicola wird im Laufe der Zeit ein Opfer der grauen Herren. Er hat bald keine Zeit mehr, Momo zu besuchen, da er nun in den großen Neubauvierteln auf der anderen Seite der Stadt viel und lange arbeitet und viel Geld verdient. Er kommt nun immer sehr spät nach Hause (S. 88). Nicola schämt sich eigentlich für seine Arbeit, denn jetzt muss er möglichst schnell und billig b...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen