Gigi Fremdenführer

Der eigenartige Fremdenführer

Girolamo, der von allen nur Gigi genannt wird, ist ein „hübscher Bursche mit verträumten Augen, aber einem schier unglaublichen Mundwerk“ (S. 40). Sein Kopf ist voller Späße und Flausen und sein Lachen steckt die Menschen an (S. 40). Er übt viele Berufe aus und ist Parkwächter, Trauzeuge, Hundespazierenführer, Liebesbriefträger, Beerdigungsteilnehmer, Andenkenhändler, Katzenfutterverkäufer und vieles mehr (S. 42).

Wenn sich Touristen in die Gegend verirren, so wird er ihr Fremdenführer. Seine einzige Qualifikation dafür ist eine Schirmmütze, die er als Fremdenführer trägt. Gigi trägt daher den Nachnamen „Fremdenführer“. Den Touristen bietet Gigi an, sie herumzuführen und ihnen alles zu erklären. Doch dabei erfindet er einfach Ereignisse, Namen und Jahreszahlen, die er den Gästen als Wahrheit verkauft. Manche erkennen dies und gehen fort, andere nehmen ihn ernst und bezahlen ihn für seine Führung.

Gigi verteidigt seine Art, ihnen fiktive Berichte zu erzählen. Für ihn sind seine erfundenen Storys so wahr wie die, die in den Büchern stehen (S. 41). Gigi argumentiert, dass niemand beweisen kann, dass seine Geschichten nicht so vor langer Zeit passiert sind. Er träumt davon, später in einem „märchenhaft schönen Haus“ (S. 42) zu wohnen, von vergoldeten Tellern zu essen und auf seidenen Kissen zu schlafen. Er versichert allen, die über sein...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen