Kapitelzusammenfassung

Der berühmte Roman „Homo faber” von Max Frisch ist ein für die Schullektüre etwas umfangreicheres Werk. Der Leser begleitet den Protagonisten in zwei „Stationen“ auf sehr viele Reisen, aber auch durch seine komplizierte Gedankenwelt. Die Handlung ist zeitlich in die Fünfzigerjahre gesetzt, doch dazu kommen Rückblenden in die Dreißigerjahre. In der zweiten Station wird der Leser hin- und hergeschickt zwischen dem im Krankenhaus liegenden Protagonisten und seinen letzten Reisen.
Um bei alldem den Überblick nicht zu verlieren, ist diese tabellarische Zusammenfassung eine ideale Hilfe. Hier werden die vielen Handlungsstränge, eingeteilt in sinnvolle Abschnitte, in einfacher und wertfreier Sprache zusammengefasst. Zu jedem Abschnitt sind die weltweiten Handlungsorte, die teilweise sehr genauen Zeitangaben, die handelnden Figuren, und selbstverständlich die Seiten angegeben.